Landesmeisterschaften In Heidelberg

Landesmeisterschaften der HGR II D bis S Latein und der HGR D bis A Standard in Heidelberg

 

Am 31. Mai richtete der TSC Grün – Rot Heidelberg die Landesmeisterschaften 2015 in den oben genannten Klassen aus.

Vom TSC ROT – WEISS Öhringen starteten Jonas Fischer und Saskia Funke in der Hauptgruppe C Standard mit Aussicht auf eine gute Platzierung.
Jonas und Saskia wollten unbedingt die zweite Runde erreichen, doch dass sie sogar noch in der Endrunde mit dabei waren, muss als besonderer Erfolg gewertet werden, da die besten Paare in der genannten Klasse aus ganz Baden Württemberg am Start waren.
In einem hochklassigen Turnier krönten sie ihre sehr gute Leistung mit einem unerwarteten 5. Platz.

Die Vorstandschaft des TSC ROT – WEISS Öhringen gratuliert den Beiden zu diesem tollen und nicht erwarteten Erfolg.

 

Zu den Bildern

Internationaler Tanztag 2015

 

Internationaler Tanztag am Tag der offenen Tür des TSC ROT-WEISS Öhringen

 

„Let’s Dance“ war das Motto anlässlich des internationalen Tanztages, zu dem der Tanzsportclub ROT-WEISS Öhringen in seinem Sportcenter einen Tag der offenen Tür veranstaltete. Verschiedene Tanzgruppen aus Künzelsau und Öhringen beteiligten sich am Rahmenprogramm: die Contra-Dancers Hohenlohe unter ihrem Trainer Eberhard Walz, die Jazztanzgruppe „Angels“ vom TSV Künzelsau unter ihrer Trainerin Janna Biefeld und die Jazztanzgruppe Dancing Kids unter ihrer Trainerin Jennifer Stoß zeigten ein ebenso buntes wie unterhaltsames Tanzprogramm.

Internationaler Flair kam durch russische Volkstänze sowie Folkloretänze wie dem Sirtaki auf, dargeboten von der Tanzgruppe des griechischen Kulturvereins Öhringen und Künzelsau unter ihrem Trainer H. Marvidis. Dass Tanzen schon von klein auf Freude macht und mit Begeisterung verbunden ist, zeigten die Öhringer Turnierkinder unter der Leitung von Sebastian Wagenbach und Thomas Eil, die ihr Programm aus Cha Cha Cha, Rumba, Jive und Langsamen Walzer präsentierten.

Nach so vielen Vorführungen wurde die Tanzlust auch beim Publikum geweckt, und diverse Mitmachrunden schlossen mit prima Stimmung sich dem Unterhaltungsprogramm an. Damit wurde der Tag der offenen Tür des TSC ROT-WEISS Öhringen zu einem Fest mit eindrucksvollen tänzerischen Darbietungen, vielen Begegnungen und großem Spaß.

 

Zu den Bildern

Pilotprojekt des TSC ROT-WEISS Öhringen

 

Am 12.01.2015 startete im Öhringer TanzSportCenter ein Anfängerkurs mit Kinderbetreuung.

Die Eltern kleinerer Kinder brauchen entweder einen Babysitter, wenn sie zum Tanzkurs gehen wollen oder sie bleiben zu Hause. Es war für den Öhringer Tanzsportclub ein Novum, um auch Stress geplagten Eltern eine Möglichkeit zu geben, sportlich aktiv zu werden.

Das Trainerpaar Johann und Karmen Kelle setzte die Idee „Tanzkurs mit Kinderbetreuung“ spontan um und startete einen Anfängerkurs am 12. Januar mit sechs Paaren. Die mitgebrachten Kinder wurden von Bärbel & Günther Carle bestens betreut.
Am Montag den 13. April endete der Tanzkurs mit einer Abschlussparty und anschließendem gemütlichen Ausklang.

Der TSC ROT-WEISS Öhringen ist sich sicher, es wird bestimmt eine Fortsetzung „Tanzkurs mit Kinderbetreuung“ geben.

 

Zur Bildergalerie!

Jugendkonzept des TSC trägt erste Früchte

 

Neuausrichtung beim Öhringer Tanzsport

Tanzen Martin Steeger und Evita Badt konnten am vergangenen Wochenende bereits ihren ersten Turniersieg im zweiten Turnier erreichen. Darauf sind nicht nur die jungen Tänzer, Ihre Familien und Trainer stolz. Er ist auch eine Bestätigung für das jüngst verabschiedete Jugendkonzept für den Turniertanzsport im TSC Rot Weiß Öhringen. Die Jugendarbeit im Turnierbereich war doch in den vergangenen Jahren erheblich ins Stocken geraten. Die Anzahl der aktiven jugendlichen Turniertänzer war zu gering und auch die Entwicklungen verliefen nicht ganz nach den Vorstellungen. Dies war Anlass für Jugend- und Standardtrainer Sebastian Wagenbach zur Überarbeitung des bestehenden Konzepts und zur Neuausrichtung des Jugendbereichs im Turniersport. Durch Einbindung der TSC-Trainer Thomas Eil und Sophie Peters hat sich ein schlagfertiges Team gefunden, das gemeinsam an der Weiterentwicklung der jungen Tänzer arbeitet.

 

Neuausrichtung Mit dem neuen Jugendkonzept wurden vor allem die Organisationsstrukturen harmonisiert. Dies beinhaltet unter anderem die Gruppenaufteilung und Abstimmung von Lehrinhalten, um einen roten Faden zu gewährleisten, aber auch starke Einbeziehung von Eltern in die Organisation. In den vergangenen Monaten wurden die jungen Tänzer über Showauftritte, Turniervorbereitungstrainings und Infoveranstaltungen zu Turnierablauf und -regeln herangeführt. Gelebt wird darüber hinaus ein Verhaltenskodex, der sowohl die Spielregeln im Miteinander festlegt, aber auch dazu beitragen soll, das den jungen Tänzern Werte und Einstellungen vorgelebt und mitgegeben werden, die für eine langfristige tänzerische Weiterentwicklung erforderlich sind.

 

Resultat Dass vier neue Turnierpaare beim Heimturnier Anfang März in Öhringen mit teilweise beachtlichen Leistungen an den Start gingen, war ein erstes Resultat. Gekrönt wurde dies durch das erfolgreiche Abschneiden wenige Tage später beim Turnier in Ahorn bei Coburg, bei dem Martin Steeger und Evita Badt, sowie Yannic Zoller und Valerie Badt tolle Plätze erzielen konnten. Nicht am Start waren Daniel Kloster und Tamia Kowalski sowie Alexander Gubert und Michelle Uhrich, die beim Heimturnier in Öhringen ihren Einstand gaben. Erfreulich ist auch, dass bereits die nächsten Paare in den Startlöchern stehen und auf ihren Turniereinsatz brennen.

 

Siegerehrung 22. März 2015

Hohenloher Jugendmeeting 2015

 

Hohenloher Jugendmeeting 2015 & 2. TBW Nachwuchstrophy

 

Beim Hohenloher Jugendmeeting am 8. März 2015 meldeten sich insgesamt 38 Kinder- und Jugendpaare aus ganz Baden Württemberg zu diesem Event an. Sie maßen sich in den Tänzen Standard und Latein mit ihren Konkurrenten und hatten sichtlich Spaß mit Gleichgesinnten um die beste Platzierung zu kämpfen.

Kinder- oder auch Jugendturniere sind immer die am besten besuchten Turniere im Tanzsport, weil Eltern, Tanten und Onkels sowie Oma und Opa dabei sein möchten, wenn der Nachwuchs sich bei einer der schönsten Sportarten mit kindlicher Anmut im Takt zur Musik bewegt.

Vom TSC Öhringen gingen vier Kinderpaare an den Start und nahmen erstmals an einem Turnier teil. Aber von Nervosität war bei den Kids so gut wie nichts zu spüren, denn die Eltern waren immer in der Nähe, um aufmunternd einzuwirken.

Martin Steger und Evita Badt erwischten einen Traumstart in ihrer Klasse der KIN I D Latein. Sie kamen in der Endrunde auf den 6. Platz von 12 Teilnehmern.

Daniel Kloster und Tamia Kowalski erreichten ebenfalls einen 6. Platz.

Auch die Newcomer Yannic Zoller und Valerie Badt, Alexander Gubert und Michelle Uhrich konnten sich über eine gute Platzierung freuen.

Trotz einiger Absagen war doch ein recht munteres Völkchen auf der Tanzfläche unterwegs und die stolzen Eltern und Zuschauer spendeten viel Beifall.

Der TSC ROT-WEISS Öhringen kann nach diesem tollen Einstand seiner jungen Generation im Turnierbereich wieder nach vorne blicken, es ist eine tolle Leistung was die Turniertrainer Sebastian Wagenbach, Thomas Eil und Sophie Lynn Peters mit ihrer Arbeit im Kinderbereich geleistet haben. Natürlich gehört auch die konsequente Einstellung der Eltern im Hintergrund mit dazu.

 

Der Vorstand gratuliert und wünscht dem Nachwuchs weiterhin viele Erfolge und ein Dankeschön für die geleistete Arbeit der Trainer.

 

 

ERGEBNISSE

 

 

 

 

Nachwuchs für den Turniersport

 

Vier junge Turnierpaare starten 2015 neu für den Öhringer TSC Rot-Weiss im Lateinbereich:

 

Yannic Zoller und Valerie Badt KIN I D
Martin Steger und Evita Badt KIN I D
Alexander Gubert und Michelle Uhrich KIN II D
Daniel Kloster und Tamia Kowalski JUN I D

 

Der TSC-Vorstand begrüßt die jungen Turniertänzer und wünscht ihnen viel Spaß und erfolgreiche Starts.

 

 2015-02-0124Yannic__Valerie.jpg2015-02-01_Martin__Evita_27.jpg2015-02-01Alexander__Michelle_20.jpg

 

       Yannic & Valerie                      Martin & Evita              Alexander & Michelle              Daniel & Tamia

Latin Dance Fieber in Hohebuch

Latin Dance Fieber in Hohebuch

Bereits das achte Mal trafen sich tanzbegeisterte Paare in der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch, um an einem Wochenende ihre eigene Persönlichkeit in Verbindung mit Körpergefühl und rhythmischer Harmonie in Verbindung zu bringen. Dazu boten sich idealerweise zwei lateinamerikanische Tänze an: der flotte Jive, in dem sich pure Lebensfreude mit Tempo und Ausgelassenheit zeigt, sowie Rumba, in der sinnliche Romantik mit innerer Reflektion zum Ausdruck kommt. Beide Lebensgefühle führten nicht nur die Paare, sondern die gesamte Gruppe zu einer harmonischen Gemeinschaft zusammen. Dabei wurden bekannte Grundschritte mit neuen Figurenabfolgen unter der Leitung von Thomas Eil, Tanztrainer beim Tanzsportclub Rot-Weiß Öhringen, kombiniert und erprobt.

Hohebuch, Dr. Clemens Dirscherl

 
Tanzworkshop-klein.jpg

Kinderfasching 2015

 

 

 

Dancing Kids im Faschingsfieber

 

Die Kleinsten des TSC ROT-WEISS Öhringen feierten mit ihrer Trainerin Sophie ein lustiges Faschingsfest. 

 

Viele bunte Kostüme wie Häschen, Cowboys und Prinzessinnen hatten die Muttis für ihre Kleinen geschneidert. Es war einfach ein sehr lustiges und buntes Treiben im TanzSportCenter in der Kuhallmand 34.

 

1.jpg

 

2.jpg

 

Mitgliederzugang

Besucher-Statistik:

Heute6
Gestern45
Woche86
Monat6
Insgesamt52175

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online